Der neue Investmentchef der renommierten Yale University heißt Matthew S. T. Mendelsohn.

Nachfolger von David Swensen: Matthew Mendelsohn wird Yale-Investmentchef

Der neue Investmentchef (Chief Investment Officer, CIO) der renommierten Yale University in New Haven im US-Bundesstaat Connecticut heißt Matthew S. T. Mendelsohn. Laut einer Mitteilung der drittältesten Hochschule der Vereinigten Staaten gab Yale-Präsident Peter Salovey am 24. August 2021 die Ernennung des 36-Jährigen bekannt.

Mendelsohn ist Absolvent des Yale College und CFA Charterholder. Er trat im Jahr 2007 dem für die Kapitalanlagen zuständigen Investments Office von Yale bei. Nach Angaben der Hochschule verfügt er über umfangreiche Erfahrung in der Vermögensallokation, dem Risiko- und Liquiditätsmanagement.

Nachfolger stammt aus den eigenen Reihen 

Mendelsohn tritt die Nachfolge seines Mentors David Swensen an, der im Mai gestorben war. Swensen leitete nach Angaben der Universität mehr als 35 Jahre lang die universitätseigene Stiftung. Er habe Yale als weltweit führenden Anbieter im Stiftungsmanagement etabliert und eine Generation talentierter Anlageexperten ausgebildet – darunter auch Matthew S. T. Mendelsohn. Swensens Mentees leiteten neben anderen wichtigen Institutionen die Stiftungen von Princeton, Stanford, MIT und der University of Pennsylvania. 

Neuer CIO verantwortet bislang Venture Capital 

Die Auswahl von Mendelsohn folgte einer umfassenden internationalen Suche durch ein siebenköpfiges Gremium, erläutert die Yale University. „Der Ausschuss hat bei der Suche nichts unversucht gelassen“, kommentierte Ben Polak, Vorsitzender des Einstellungsausschusses. „Am Ende lag die richtige Antwort direkt vor uns.“ Mendelsohn genieße den Respekt seiner Kollegen, Manager und seiner Kollegen. Er habe eine außergewöhnliche Erfolgsbilanz beim Investieren, Aufbauen und Führen von Teams und repräsentiere das Beste an Yale, so Polak. 

Bislang verantwortet der Nachfolger Swensens die Venture-Capital-Anlagen der Universität. Sie stehen für mehr als 25 Prozent des Gesamtvermögens. Zum 30. Juni 2020 betrug das Stiftungsvermögen von Yale den Angaben zufolge mehr als 31 Milliarden US-Dollar. 

Fotograf: Dan Renzetti 

Autor: Tobias Bürger, bii. 

Menü